Speisekarte
10b. Gebackene Garnelen (5 Stk) 3,50 € 10
 
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Auftragserteilung

Der Vertrag kommt zustande zwischen I.K. Mediendienst GmbH und dem Auftraggeber und wird schriftlich geschlossen.

2. Unterlagen

Mit Abschluss des Auftrages ist der Auftraggeber verpflichtet, der I.K. Mediendienst GmbH die zur Erfüllung des Auftrags erforderlichen Unterlagen (Firmendaten) zur Verfügung zu stellen

3. Auftragsablehnung

Die I.K. Mediendienst GmbH bietet ihre Dienstleistung ausschließlich im Rahmen des geltenden Rechts an. Stellt sich nach Vertragsabschluss und Auftragserteilung heraus, dass der gesamte oder Teile des Inhalts des mit dem Kunden verlinkten Internetauftritts gegen geltendes Recht verstoßen, so ist die I.K. Mediendienst GmbH berechtigt, einzelne Texte, Textteile oder Fotos nicht zu veröffentlichen. Verstößt der gesamte Inhalt gegen geltendes Recht, so ist I.K. Mediendienst GmbH berechtigt, den Auftrag nicht auszuführen. In diesem Fall schuldet der Auftraggeber nicht den vereinbarten Preis. Bei nur teilweise veröffentlichungsfähigem Inhalt ist der Auftraggeber verpflichtet, den Rechnungsbetrag im Verhältnis des veröffentlichten zum beauftragten Inhalt zu zahlen. Die Werbeagentur wird in diesen Fällen maximal 50 % des Rechnungsbetrages verlangen.

4. Auftragsdurchführung

Die I.K. Mediendienst GmbH verpflichtet sich, die von dem Auftraggeber auf dem Bestellformular erteilten Aufträge nach bestem Wissen umzusetzen und zu veröffentlichen. Die zur Erfüllung des Auftrags notwendigen und vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Daten werden erfasst und gespeichert. Der Auftraggeber ist ausdrücklich mit der Speicherung seiner Daten und Informationen einverstanden. Wünsche für Textänderungen sind ausschließlich schriftlich an die Werbeagentur zu richten.

5. Verantwortung für den Inhalt der Web-Seite

Für den Inhalt der Web-Seite ist allein der Auftraggeber verantwortlich. Er ist verpflichtet, die rechtliche Zulässigkeit seiner Einträge vor Erteilung des Auftrags zu prüfen und erklärt gegenüber der Werbeagentur mit seinem Auftrag zur Veröffentlichung, dass keine rechtlichen Bedenken gegen den Inhalt seiner Webseite bestehen. Die Werbeagentur übernimmt für die Inhalte und die Datenschutz- ./. –Datensicherheitskonzepte dieser Web-Seiten keinerlei Verantwortung. Eine Einzelfallprüfung sämtlicher Inhalte ist nicht in jedem Fall möglich.

Die Werbeagentur bittet darum, sie umgehend auf etwaige rechtswidrige Inhalte der gelinkten Seiten aufmerksam zu machen.

6. Gewährleistung

Die I.K. Mediendienst GmbH begrenzt ihre Haftung auf Schäden, die durch sie herbeigeführt wurden. Die Haftung ist im Höchstfall auf den vereinbarten Netto-Rechnungspreis begrenzt. Die Haftung ist unbeschränkt in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit sowie bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

7. Preise und Zahlung

Preise gelten zzgl. der jeweiligen Mehrwertsteuer. Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen zur Zahlung fällig. Bei Zahlung innerhalb 7 Tagen wird 3 % Skonto gewährt. Die I.K. Mediendienst GmbH ist berechtigt, die Veröffentlichung bis zum vollständigen Ausgleich des Rechnungsbetrages zurückzuhalten.

8. Vertragsdauer und Kündigung

Die Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre. Der Vertrag verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, sofern er nicht spätestens drei Monate vor Ende des Vertragsablaufes schriftlich gekündigt wird.

9. Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand

Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist das Gericht am Sitz der I.K. Mediendienst GmbH ausschließlich zuständig. Die Werbeagentur ist jedoch berechtigt, den Auftraggeber an dessen allgemeinem Gerichtsstand zu verklagen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

10. Schlussbestimmungen

Änderungen und/oder Ergänzungen des zwischen den Parteien geschlossenen Vertrages bedürfen der Schriftform. Mündlich getroffene Vereinbarungen und Nebenabreden bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der nachgewiesenen Bestätigung in Schriftform.

Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder dieser Bedingungen unwirksam, nichtig oder undurchführbar sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. In einem solchen Falle sind die Vertragsparteien verpflichtet, diesen Vertrag ergänzend so auszulegen, wie es seinem wirtschaftlichen Sinn und Zweck entspricht. Die Vertragsparteien sind in einem solchen Falle darüber hinaus verpflichtet, die etwa unwirksame, nichtige oder undurchführbare Bestimmung durch eine solche wirksame Bestimmung zu ersetzen, die ihrem Inhalt nach der unwirksamen, nichtigen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt.

 
Benutzername :
Passwort :
Passwort vergessen?
Für Login Daten Wenden Sie sich mit Ihrer Kd Nr. an login@dov-portal.de
 
STARTSEITE / ÜBER UNS / BUNDESLÄNDER / FIRMEN / ANMELDEN / AGB / IMPRESSUM
 
Copyright © 2015 Firmendienst-Portal.De Alle Rechte Vorbehalten.